WIMO WIMO
WIMO Computer AG / Büro Plus NexT
 

 

Probleme und Lösungen für UPDATE/UPGRADES des BüroPlus der Version BP 3.11 / BP 4.03 auf BP 5.40 / 5.50 / 5.60

Vorwort

1. CD-ROM - Installations-Rutine mit Lizenz Nummer
2. FIBU - UPDATE von Commercial 4.03 auf Commercial 5.40
3. FIBU / AUFTRAG - Update von Commercial 4.03 auf Commercial 5.40
4. Auftrag - UPDATE von Commercial 4.03 auf Commercial 5.40
5. FIBU / AUFTRAG - Update von Commercial 4.03 auf Commercial 5.40 / 5.50
6. FIBU / AUFTRAG - Update Allgemein
7. FIBU / AUFTRAG - Update Allgemein
8. FIBU / AUFTRAG - Update Allgemein

9. AUFTRAG - UPDATE V. 5.40x
10. AUFTRAG - / FIBU - UPDATE V. 5.40x / 5.50x / 5.60x
11. AUFTRAG - UPDATE V. 5.40x
12. AUFTRAG - UPDATE V. 5.40x / V.5.50x
13. AUFTRAG - UPDATE V. 5.40x / V.5.50x
14. BüroPlus INSTALLATION
15. BüroPlus Commercial AUFTRAG V.5.40
16. BüroPlus Commercial AUFTRAG V.5.40x / 5.50x
17. BüroPlus Commercial AUFTRAG bis V5.413 / 5.513 / 5.613
18. BüroPlus Commercial AUFTRAG & FIBU V5.513 / 5.613 v. 10.1.2000
19. BüroPlus Commercial AUFTRAG & FIBU V5.513 / 5.513 / 5.5613
20. FAQ: Urlaubplaner Aufruf

Sonstiges
1. BüroPlus Commercial AUFTRAG V.5.40 Farbgestaltung
2. BüroPlus Commercial AUFTRAG V.5.40 / 5.50 Adressen / Rechnungausgangsjournal
3. BüroPlus FIBU V.5.40 / 5.50: Kontoblatt
4. BP3.0 Auftrag: SESAM-NT Import-Schlüsseldatei

Offene Probleme
1. Installation von BüroPlus AUFTRAG V.5.40 auf NT4
2. Betrieb von BüroPlus AUFTRAG V.5.40
3. Betrieb von BüroPlus FIBU V.5.40
4. Konvertierung: BüroPlus Professional AUFTRAG V.3.11 auf Commercial V. 5.40x
5. Betrieb von BüroPlus Commercial AUFTRAG V.5.50x
6. WIMO-Programm-Nachbesserungsdiskette KORR-BP 99.2

Vorbehalte
Bei Problemen Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine Nachricht an den Support.

Vorwort

Seit der Einführung der neuen BüroPlus-Commercial-EURO-Version mitte Dez. 1999 sind zwischenzeitlich viele der aufgetretenen Fehler und Unzulänglichkeiten in den nachfolgenden Programm-Updates nachgebessert worden.
Einer der Hauptgründe der Programmfehlern war, dass der Hersteller vom PlusPack 97 aus ging und diese Version für das PlusPack 1 sowie Commercial-Standard-Version immer entsprechend "abspeckte"!
Daher fehlen in der Commercial-Standard-Version oftmals Variablen aus den höheren Versionen, welche vom Hersteller vergessen worden waren diese zu ersetzen. Daher funktionieren auch verschiedene Listenausdrucke nicht, insbesondere nach einer Programm-Konvertierung. Die Nachbearbeitung mit dem internen BüroPlus - List & Label-Programm ist unumgänglich.
Die Umstellung auf 1.1.2000 hatte im allgemeinen keine grössere Probleme mit sich gebracht, sofern auf die EURO-Version rechtzeitig updatet wurde. Die alte Professional-Version 3.x verweigerte naturgemäss die Datumseingabe 01.01.2000, was aber ja bekannt war.

Gegenwärtiger Stand der Programm-Versionen: AUFTRAG/FIBU
Commercial Euro-Version Standard 5.418 23 Nov. 2000
Commercial Euro-Version PlusPack 1 5.518 23 Nov. 2000
Commercial Euro-Version PlusPack 97 5.618 23 Nov. 2000

Es wird dringend angeraten, nur mit der neuesten Programm-Version zu arbeiten.
WIMO stellt diese für seine Kunden zu sFr. 50.- inkl. MWSt Handlingsgebühr zur Verfügung unter der Voraussetzung eines Nachweis einer gültigen Programm-Lizenz !
Im Folgenden werden auch noch die bereits korrigierten Fehler aufgeführt, damit die älteren Versionen auch noch abgedeckt sind.
Alle von WIMO nachgebesserten Dateien können auf Diskette zu einem
Unkostenbeitrag vom sFr 125.- inkl. MWSt bezogen werden.

1. CD-ROM - Installations-Routine mit Lizenz-Nummer
Fehler: Die von TROPPUS gelieferte Original-Installations-CD läuft nicht auf allen CD-ROM-Laufwerken. Die CD-Rohling-Qualität ist schlecht. Eine weitere Voraussetzung ist, dass diese ISO-Norm zertifiziert sind. Das heisst, alle älteren CD- ROM-Laufwerke können nicht benützt werden.
Abhilfe: Auf der Original-Installations-CD ist das Verzeichnis \-144mb mit den Unterverzeichnissen Disk 1 - 4 (Auftrag) bzw - 5 (Auftrag & Fibu). Davon sind 4 (5) Programm-Disketten anzufertigen. Die Liz.Nr. ist auch individuell im setup.exe-File der neuen Installations-Routine gespeichert. Mit diesem Disketten-Satz kann direkt über das a:-Laufwerk installiert werden. Man kann auch die einzelnen Setup(X).exe - Dateien in ein gemeinsames neues Verzeichnis auf dem Root-Pfad ( z.B. c:\144mb ) laden und von dort aus das setup.exe-File zur Programm-Installation aufrufen. Dies ist die schnellste Methode.
2. FIBU - UPDATE von Commercial 4.03 auf Commercial 5.40
Fehler: Beim Konvertieren der Datensätze des alten Mandanten gibt es plötzlich eine Fehlermeldung und das Programm stoppt:
Abhilfe: Aus dem Verzeichnis util die neue Datei param.dat in das betreffende neue Mandant-Verzeichnis \-1998 hineinkopieren.
Dann läuft die Konvertierung weiter bis zum Ende.
Da nicht die konvertierten Original-FIBU-Parameter jetzt vorliegen, müssen gewisse Einstellungen nun nachträglich von Hand eingegeben werden:
3. FIBU / AUFTRAG - UPDATE von Commercial 4.03 auf Commercial 5.40 (Ab Version 5.06 / 25.1.99 korrigiert!)
Fehler: Beim Konvertieren werden die neuen Bank-Dateien (D & CH-Banken) durch die alten Bank-Dateien mit individuellen Inhalten überschrieben. Da die neue Bankenverwaltung anders aufgebaut ist als die alte, stimmen die alten konvertierten Bankeinträgen nicht mehr mit den neuen Datenfelder überein.
Abhilfe: Vor dem Konvertieren ist der Mand1 neu aufzustarten. Die Frage "Wollen Sie den vorhandenen Mandant konvertieren?" mit NEIN beantworten. Dann wird der Mand1 neu angelegt.
Aus c:\bwin3c\auftrag\ die neuen Bank-Dateien bank.dat / bank.ix als Kopien in einem Zwischenverzeichnis abspeichern und nach dem Konvertieren des Mandanten wieder in das gleiche Verzeichnis im AUFTRAG zurückladen.
Die originalen Bankendaten müssen dann nachträglich von Hand eingegeben werden. Dabei kommt einem die neuen Bankenauswahl zum Nutzen. Die neuen Bankdateien gelten für alle Auftrags-Mandanten gleich. In der FIBU sind diese neuen Bankdateien bank.dat / bank.ix im Gegensatz zum AUFTRAG in das jeweilige Mand1 (x) - Verzeichnis hineinzuladen.
Hinweis: Nach jeder anschliessenden neuen Konvertiertung werden diese beiden Bankdateien wieder falsch überschrieben. Daher sind die Rückspeicherungen immer erst ganz zum Schluss zu wiederholen und zu kontrollieren.
Wir haben für Sie hier nochmals die bank.dat / bank.ix zum bereitgestellt. Einfach die Bank.exe 1.1 MB! herunterladen und nachher Starten.
4. AUFTRAG - UPDATE von Commercial 4.03 auf Commercial 5.40 (Ab Version 5.06 / 25.1.99 korrigiert!)
Fehler: Nach einer Konvertierung von Commercial 4.03 AUFTRAG ist der Defaultwert für "Nachkommastellen der Preise: "0" in den Vorgangsparametern Editieren" falsch vorgegeben!
Das aber das Feld nicht editierbar ist (grau), erscheinen alle EK und VK - Preise im Vorgangsjournal und im Ausdruck ohne Kommastelle! Man kann nichts dagegen unternehmen.
Der neue Menuepunkt "Nachkommastellen einstellen" funktioniert nur in der Anzeige-Maske der Artikelstämme.
Hinweis: Aber bei einer Konvertierung von einer Professional-Version ist der Defaultwert = 2 richtig eingetragen.
Abhilfe: Aus dem alten Mandant sind die alten Parameter-Daten über Print-Screen / Ctrl-V aus dem WORD / WINPAD - Programm auszudrucken: Nach dem Konvertieren aus dem Verzeichnis util ist die neue Datei vparam.dat in das betreffende neue Mandant-Verzeichnis \-mand(1) hineinkopieren. Da jetzt nicht die konvertierten Original-Parameter vorliegen, müssen gewisse Einstellungen nun nachträglich von Hand eingegeben werden:
Neue Einstellungen: Nachkommastellen Menge je Vorgangsart: 0 oder 2
Nachkommastellen Menge & Preise für Artikeldatenlisten:
Fremdwährungen (LW1: sFr / LW2: Euro)

Dies ist für jeden neuen konvertierten AUFTRAG-Mandant durchzuführen.

Oder: Die geänderte, wieder angepasste vparam.dat - Datei des 1. Mandanten ist für alle anderen Mandanrten zu übernehmen. Dies erspart Arbeit!

Hinweis: Aber bei einer Konvertierung von einer Professional-Version ist der Defaultwert = 2 richtig eingetragen.
5. FIBU/AUFTRAG-UPDATE von Commercial V. 4.03 auf V. 5.40 / 5.50
Fehler: Die Definition der Ausdruck-Anzahl geschieht nicht mehr im Menuepunkt Vorgangsparameter definieren , sondern im jeweiligen Ausdruck-Fenster mit der Angaben der Kopien. Daher wird ohne Änderung auf der Kopie kein Aufdruck "KOPIE" sein!
Abhilfe: In den Ausdruck-Forms basiert die Variable AktDuplikat auf die Anzahl der Kopien und nicht mehr auf die Anzahl der Ausdrucke! Die Bezugszahl ist nicht konvertiert und muss daher in allen relevanten Vorgangs-Ausdrücken (Form-Set) entsprechend angepasst werden. Die jeweilige Anzahl der Kopien kann über den Sicher-Button abgespeichert werden.
6. FIBU / AUFTRAG - UPDATE Allgemein
Fehler: Wenn der Datenpfad vor der Konvertierung falsch gesetzt wurde
z.B. d:\bwin3c\auftrag anstatt c:\bwin3c\auftrag
dann gibt es eine Endlosschleife, man kann den Datenpfad aus dem Programm heraus nicht mehr ändern, man kommt nicht mehr weiter.
Abhilfe: Den falschen Datenpfad mittels Windows-Explorer umbenennen
(z.B. c:\bwin3c-alt\auftrag), dann sieht das Programm den alten Datenpfad nicht mehr und fragt, ob es einen neuen Datenpfad anlegen sollte.
7. FIBU / AUFTRAG - UPDATE Allgemein
Fehler: Vorgängig der Konvertierung wurde das alte BüroPlus-Programm im Verzeichnis
c:\bwin3c in c:\bwin3c.alt umbenannt, da das neue Programm ebenfalls unter
c:\bwin3c installiert wird. Daher ist ein Parallel-Betrieb ausgeschlossen.
Abhilfe: Um das alte Programm aber weiterhin zur Beauskunftung von Vorjahren benützen zu können, müssen die Desktop-Aufruf-Icons unter Eigenschaften (Rechte Maustaste) , Programmaufruf, Dateipfad auf c:\bwin3c.alt geändert werden.
Das genügt aber nicht. In der Datei c:\bwin3c.alt\auftrag\afl.ini ist der entsprechende BüroPlus-Pfad-Eintrag ebenfalls auf
datapath=c:\bwin3c.alt\auftrag
zu ändern (Mittels Windows-Editor).
Das gleiche muss mit der Datei c:\bwin3c.alt\fibu\afl.ini geschehen.
datapath=c:\bwin3c.alt\fibu
Mit diesen Änderungen können beide Versionen parallel betrieben werden.
8. FIBU / AUFTRAG - UPDATE Allgemein
1.Fehler: Die Installation von CD-ROM-Laufwerk direkt über einen, vom Standard c:\-bwin3c abweichenden Pfad (Zwischenpfad), z.B.c:\-programm\-bwin3c funktioniert nicht. Die Installationsroutine sucht vergeblich den Pfad und bricht ab.
Abhilfe: Ab der CD-ROM das Verzeichnis \-144mb mit allen Unterverzeichnissen -Disk1-5 in das Root c:\ kopieren. Im Pfad c:\144mb\disk1 die Datei setup.exe öffnen und die Installation starten. Den neuen Zwischenpfad bei der Installationsfrage angeben.
2.Fehler: Die Konvertierung des alten Mandanten über einen Zwischenpfad
z.B. c:\programm\bwin3c.alt\auftrag\mand1
funktioniert nicht. Der Mandant wird nicht gefunden, das Programm bricht ab.
Abhilfe: Den alten Mandant ohne Zwischenpfad direkt auf das Root-Verzeichnis mit c:\bwin3c\auftrag\mand1 kopieren. Dann läuft die Konvertierung normal ab. Anschliessend wieder den umkopierten Mandant löschen.
9. AUFTRAG - UPDATE V. 5.40x
Fehler: Es ist keine Rabatteingabe mehr möglich, wenn einer Adresse ein abweichender Preis zu einen Artikel zugeordnet war. Beim Konvertieren werden aus unerfindlichen Gründen bestimmten Adressen abweichende Artikel-Preise zugeordnet.
Abhilfe: Bei den ersten EURO-Versionen ist dieser Fehler vorhanden. Ab der Version 5.407 ist dies vom Hersteller korrigiert. Bei abweichende Artikel-Preisen ist nun immer eine Rabatteingabe möglich.
Hinweis: In den Programmen PlusPack1 & PlusPack97 hat es eine Wahlmöglichkeit, ob bei abweichenden Artikel-Preisen eine Rabatteingabe möglich sein sollte oder nicht!
10. AUFTRAG - / FIBU - UPDATE V. 5.40x / 5.50x / 5.60x
Fehler: Das Mahnwesen hat in der Dateibezeichnung eine änderung erfahren:
1 Mahn0.lst Mahn1.lst
2 Mahn1.lst Mahn2.lst
3 Mahn2.lst Mahn3.lst
4 Mahn3.lst Mahn4.lst

Das heisst, wenn aus einer alten Version konvertiert wurde, werden die alten Mahn-Dateien ebenfalls übernommen und die Mahnstufen stimmen mit den Mahntexten nicht mehr überein.

Abhilfe: Im Windows-Explorer die alten Mahn-Dateien mahn0.lst - mahn3.lst in mahn1.lst - mahn4.lst umbenennen.
11. AUFTRAG - UPDATE V. 5.40x
Fehler: Die Artikel-Inventurlisten können nicht ausgedruckt werden.
Abhilfe: Mit List & Label-Programm die Dateien artinv0.lst und artinv1.lst ist die Variable MiEKPr durch die Variable AktEKPr zu ersetzen.
12. AUFTRAG - UPDATE V. 5.40x / V.5.50x
Fehler: Die Artikeleinstandpreis-Liste kann nicht ausgedruckt werden.
Abhilfe: Mit List & Label-Programm sind in der Datei artep0.lst die Variablen EKPr0 (VKPrBrt0) durch die Variablen LiEK0Pr (VKPr0Brt) zu ersetzen.
13. AUFTRAG - UPDATE V. 5.40x / V.5.50x
Fehler: Die Artikelbestell-Liste kann nicht ausgedruckt werden.
Ursache: Der Einkaufsprogramm-Teil in der EURO-Version hat komplett geändert! Es hat nun nicht mehr max. 10 Einkaufpreise, sondern nur noch einen pro Lieferant! Daher sind die Variablen in den Listen nachzuarbeiten.
Abhilfe: Aus dem Verzeichnis \-util ist die Datei artbs0.lst in das Verzeichnis \-texte zu laden (Alte Datei artbs0.lst überschreiben).
14. BüroPlus - INSTALLATION
Fehler: Nach einem abgebrochenen Installationsversuch erscheint beim nächsten Installationsversuch die Fehlermeldung:
Unable to open
setup.inf.
Error
Abhilfe: Ignorieren Sie diese Meldung und gehen Sie mit EINGABE/ OK weiter im Ablauf.
15. BüroPlus Commercial AUFTRAG V.5.40
Fehler: Mit dem neuen Sortierschlüssel "Artikel-Lieferanten nach Adress-Nummer" gibt es viele Fehlermeldungen. Die Variablen LiDatum, VK0SPr, LiEKDatum werden nicht gefunden. Das Programm stürzt ab.
Abhilfe: Der neue Sortierschlüssel wurde vom PlusPack1 übernommen, aber ohne auf das Fehlen dieser Variablen zu achten.
In der Datei artik.ini sind unter dem Titel "Artikel -Lieferanten...." die oben angegebenen Variablen LiDatum, VK0SPr, LiEKDatum zu löschen und die so geänderte Datei wieder in das Programm zurückzuladen.
16. BüroPlus - Commercial AUFTRAG V.5.40x / 5.50x
Fehler: Der Menu-Punkt "Bestelleingang Lieferant" liefert eine Maske "Lieferanten- Bestelleingang", auf welcher rechts 2 x Darstellungskolonnen fehlen (Bestell- Menge, E-Preis, Ges.Preis, Einh., Währ., ect.)
Abhilfe: WIMO hat die alte lbest.ini-Datei entsprechend umgeändert.
17. BüroPlus - Commercial AUFTRAG bis V.5.413 / 5.513 / 5.613
Fehler: Wenn der Menu-Punkt "Bearbeiten / Offene Bestellungen bearbeiten" aufgerufen wird, erscheint in der Maske unter Datum „ERROR“ ! Damit funktioniert auch nicht "Bestellvorschlag an Lieferant" korrekt!
Abhilfe: Neuesten BüroPlus-Programm-Index 5.414 / 5.514 / 5.614 mit Datum 30.1.2000 installieren (auftrag.exe / aflres.dll).
18. BüroPlus - Commercial AUFTRAG & FIBU V.5.513 / 5.613 v. 10.1.2000
Fehler: Diese BüroPlus-Programm-Indexe 5.514 / 5.614 mit Datum 10.1.2000 haben alle die falsche BüroPlus-Programmversion 5.414 (Commercial-Euro), anstatt Pluspack1 oder PlusPack97 .
Abhilfe: Die neuesten BüroPlus-Programm-Index 5.514 / 5.614 mit Datum 30.1.2000 installieren (auftrag.exe / aflres.dll).
19. BüroPlus - Commercial AUFTRAG & FIBU V.5.513 / 5.513 / 5.613
Fehler: Nach dem Einlesen der Rechnungen in die FIBU ist die einzelne Buchungszeile in der Erfassungsmaske nicht mehr nachträglich editierbar.
Abhilfe: Neuesten BüroPlus-Programm-Index 5.414 / 5.514 / 5.614 mit Datum 30.1.2000 installieren (auftrag.exe / aflres.dll).

20. FAQ: Urlaubplaner Aufruf

Unterdrücken der Geburtstags-/ Monatswechsel - Meldungen

Damit die beim Monatswechsel und die an Geburtstagen von Mitarbeitern eingeblendeten Meldungen unterdrückt werden, muss in der Verknüpfung des Urlaupsplaners folgender neuer Strartparameter.

z.B.: c:\bwin3c\urlaub\urlaub.exe /APU/~NOMLD

eingetragen werden.

 

SONSTIGES

1. BüroPlus Commercial Standart AUFTRAG V.5.40

Farbgestaltung der verschiedenen Masken
Fehler: Das Farbgestaltung-Schema der alten AUFTRAGS-Version 4.03 ist mit der neuen Version 5.40/5.50 geändert worden. Die alten, geänderten ini-Dateien mit den anstatt blauen Tönen, neu, den grünlichen Tönen (WIMO-Standard) werden nicht mehr nach der Konvertierung erkannt.
Abhilfe: Mittels eines Editors sind die folgenden Dateien wie folgt zu ändern:
artik.ini, wareng.ini, adr.ini

Das alte Farbschema ist: Farbe=10;12;7;10;16;16;13;13
Normal.MUSTER=MUSTER;;;;;;;;;;;;;;10;16;10;16
Das neue Farbschema ist: Farbe=0;7;19;7;6;6;6;6
Normal.MUSTER=MUSTER;;;;;;;;;;;;;;19;6;19;6

vorgangz.ini, kblatt.ini
Das alte Farbschema ist: Farbe=10;12;7;10;16;16;13;13
Normal.MUSTER=MUSTER;;;;;;;;;;;;;;10;16;10;16
Das neue Farbschema ist: Farbe=10;4;7;7;6;6;6;6
Normal.MUSTER=MUSTER;;;;;;;;;;;;;;10;6;10;6
Floskel.MUSTER=MUSTER;;;;;;;;;;;;;;10;6;10;6;,900,0,0,0;;;;;;

WIMO hat eine entsprechend präparierte Diskette mit den neuesten *.ini-Dateien

Hinweis: Für die BüroPlus Commercial PlusPack1 und PlusPack 97 - Versionen ist es ratsam, die originale Farbgestaltung beizubehalten!
2. BüroPlus Commercial Standart AUFTRAG V.5.40 / 5.50
2.1 Adressen-Darstellung
Problem: Wenn die Adressen nach "Name" sortiert dargestellt werden, dann ist es mühsam, wenn das Adress-Zusatzfeld (RENAME3) nicht auch aufgelistet wird.
Abhilfe: WIMO hat die adr.ini-Datei entsprechend modifiziert. Jetzt wird auch das Adress- Zusatzfeld (RENAME3) aufgelistet.
2.2 Vorgangszeilen-Darstellung bei einer Vorgangserstellung
Problem: Auf der Maske fehlt das Feld "Rabatt" im Anzeigefeld. Die Zebra-Streifen-Darstellung in Anzeigefeld ist verwirrend. Der blaue Eingabefarbbalken passt nicht zum Gesamterscheinungsbild
Abhilfe: WIMO hat die vorgangz.ini-Datei entsprechend modifiziert: Jetzt wird auch das Rabatt-Feld in einer Kolonne angezeigt. Die Positions- Kolonne ist in der Breite reduziert. Der Eingabefarbbalken ist nun in BüroPlus- Standard-Grün passend.Die Zebrastreifendarstellung ist unterbunden.
2.3 Rechnungsausgangsjournal-Ausdruck
Problem: Das Ausdruckformular ist kompett neu dargestellt. Leider ist die Kolonne für den Text/Bezeichnung zu schmal, dagegen die Kolonne für die Rechnungsnummer viel zu breit.
Abhilfe: WIMO hat die rajour0.lst /rajour1.lst-Datei entsprechend modifiziert
2.4 Betrieb BüroPlus Commercial AUFTRAG V.5.407 / V.5.507
Problem: Wenn die Markierung "Drucken auf Bildschirm" gewählt wird, bleibt die Markierung "Drucken auf Drucker" vorhanden. Erst beim nächsten Druckvorgang verschwindet die Doppelmarkierung. Es ist nur die Anzeige falsch!
Abhilfe: Programmfehler, der Hersteller hat dies in der Version 5.408 / 5.508 korrigiert!
3. BüroPlus Commercial FIBU V.5.40 / 5.50
3.1 Kontoblatt-Darstellung
Problem: Wenn ein Kontoblatt auf den Bildschirm angezeigt wird und es hat mehr als eine Seite Kontoblatt-Zeilen, dann wird mit dem 2.-ten inneren Roll-Balken die rechte HABEN-Kolonne teilweise abgedeckt!
Abhilfe: WIMO hat die kblatt.ini-Datei entsprechend modifiziert. Jetzt wird die HABEN- Kolonne nicht mehr abgedeckt. Das Zebra-Muster wurde aus übersichtlichkeitsgründen entfernt (uni-grau) !
3.2 Offen Posten Kontoblatt-Darstellung
Problem: Wenn ein Offen Posten Kontoblatt auf den Bildschirm angezeigt wird, dann wird mit dem 2.-ten inneren Roll-Balken die rechte Währung-Kolonne abgedeckt!
Abhilfe: WIMO hat die op.ini-Datei entsprechend modifiziert. Jetzt wird die Währungs- Kolonne nicht mehr abgedeckt.

OFFENENE PROBLEME

1. Installation von BüroPlus Commercial AUFTRAG V.5.40 auf Win-NT4.0-Workstation

Fehler: Im Form-List/Label-Editor funktioniert die Zoom-Funktion nicht!
Abhilfe: Nicht benützen, Ursache unbekannt!
 
2. Betrieb BüroPlus Commercial AUFTRAG V.5.40
Fehler: Plötzlicher Absturz mit Fehlermeldung:
Afl50 verursachte eine allgemeine Schutzverletzung
im Modul xxxx.xx bei ...........

Dieser Fehler trat in den ersten Versionen relativ häufig auf!
Abhilfe: Ursache unbekannt!
Ab der Version 5.x07 werden diese Afl50-Fehler immer weniger. Bei einigen PC-Systemen trat dieser Fehler nie auf, bei anderen öfters. Der Hersteller ist immer noch in der endgültigen Abklärung und Fehleranalyse.
 
3. Betrieb BüroPlus Commercial FIBU V.5.40
Fehler: Beim Konvertieren nach der ersten Phase Absturz mit Fehlermeldung:
Afl50 verursachte eine allgemeine Schutzverletzung
im Modul FIBU.EXE bei ...........
Abhilfe: Ursache unbekannt!
Ignorieren und weiteres Fortfahren mit erneuten Aufruf schliesst die
2. Phase der Konvertierung erfolgreich ab.
4. Konvertierung: BüroPlus Professional AUFTRAG V.3.11 auf Commercial V. 5.40x
4.1 Fehler: Im Artikelstamm werden auf der 2.ten Artikelsatz-Seite 2/2 die Texte "Selektion 1 - 20" neben den Eingabefeldern nicht angezeigt.
Abhilfe: Ursache unbekannt!
Ignorieren und weiterarbeiten. Die Texte werden nicht unbedingt benötigt.
4.2 Fehler: Die Import- & Exportfilter aus der Professional-Version (ablage.ini) werden nicht in die neue EURO-Version übernommen!
Abhilfe: Ursache unbekannt!
Die Import- & Exportfilter aus der Professional-Version in der EURO-Version neu eingeben.
Hinweis: Nicht alle, im Layout Filter angezeigten, auswählbaren Variablen sind für den Export & Import in der Commercial Version 5.40x gültig! Die auswählbaren Variablen beziehen sich nämlich auf die Totalauswahlliste der PlusPack97-Version, welche natürlich nicht alle in der Commercial Version 5.40x verwendet werden.
5. Betrieb BüroPlus Commercial AUFTRAG V.5.50x
Fehler: Wenn die Felder-Benennungen Selektion 1 ... Selektion 10 umbenannt werden, dann stimmen die Sortierkriterien (z.B: Adresse .... nach Selektion 1 / 10 ) in der Bildschirmanzeige nicht mehr.
Unabhängig von dem gewählten Sortierkriterium erscheint immer die Sortiermaske von (nach Adressnummer).
Abhilfe: In der adr.ini - Datei sind die Programmtitel [Adresse ... nach Selektion 1] zu ändern: Das Wort Selektion 1 muss mit der neuen geänderten Feld-Benennung ersetzt werden. In einer nächsten Version wird dieser Fehler sicherlich bereinigt.
6. WIMO-Programm-Nachbesserungsdiskette KORR-BP 99.2
 
Datei-Inhalte: Stand: 16.02.2000

\-bwin3c.540 \-Auftrag \-Mand1
artik.ini
adr.ini
vorgangz.ini
wareng.ini
lbest.ini
\-Texte
artep0.lst/lsp
artbs0.lst/lsp
rajour0.lst/lsp
rajour1.lst/lsp
mahn1.lst/lsp
mahn2.lst/lsp
mahn3.lst/lsp
artinv0.lst/lsp

artinv1.lst/lsp
  \-Fibu \-Mand1
op.ini
kblatt.ini
\-Texte
mahn1.lst/lsp
mahn2.lst/lsp
mahn3.lst/lsp
mahn4.lst/lsp

\-bwin3c.550 \-Auftrag \-Mand1
adr.ini
lbest.ini
vorgangz.ini
\-Texte
artep0.lst/lsp
artbs0.lst/lsp
rajour0.lst/lsp
rajour1.lst/lsp
mahn1.lst/lsp
mahn2.lst/lsp
mahn3.lst/lsp
artinv0.lst/lsp
artinv1.lst/lsp
  \-Fibu \-Mand1
op.ini
kblatt.ini
\-Texte
mahn1.lst/lsp
mahn2.lst/lsp
mahn3.lst/lsp
mahn4.lst/lsp
Diese Diskette darf nur durch den offiziellen WIMO-Händler für seinen internen Arbeitsbereich benützt werden und darf an Dritte oder Endkunden nicht weitergegeben werden. WIMO ergänzt diese Arbeitsdiskette in unregelmässigen Abständen gemäss den neuesten Erkenntnissen von Fall zu Fall.

Diese Arbeitsdiskette kann von
WIMO Computer AG, BüroPlus-Support, Lättichstr. 8a, CH 6340 Baar,
Tel 041-761 55 53 , FAX: 041-761 05 23 , Email: wimo@swissonline.ch

für einen Unkostenbeitrag von sFr 125.- (inkl. MWSt) zzgl. Port & NN bezogen werden.

VORBEHALTE

Dies ist nur eine gegenwärtige Bestandsaufnahme aller Fehlern und Störungen, welche uns, während den bislang durchgeführten Konvertierungen bekannt geworden sind. WIMO ist nicht verantwortlich für das Programm und weist vorsorglich alle evtl. Schadenssprüche gegen sich seitens des Lizenznehmers oder Dritten kategorisch unter Hinweis seiner Allgemeinen Liefer- und Geschäftsbedingungen ab.
Des weiteren wird auf die Lizenzbedingungen des Herstellers bzw. des Importeurs verwiesen.

Sonstiges: 4. BP3.0 Auftrag: SESAM-NT Import-Schlüsseldatei

Frage:
Was muss man unternehmen, damit bei einem BP3.0-AUFTRAG Commercial 5.5x resp. 5.6x unter OPTION die beiden Menue-Punkte FIBU-NT Export / BEAM-NT Export erscheinen, ohne das SESAM-NT-Programm installieren zu müssen?

Antwort:
Normalerweise ist dieser Export ist nur verfügbar, wenn es sich um eine CH-Version handelt und die Sesam-Programme bis max Version 4.75 installiert sind.

Geprüft wird, ob im Windows-Verzeichnis c:\windows eine sfb30.ini - Datei existiert.
Dies kann auch eine Leerdatei sein! z.B. sfb30.ini

Downloaden der Datei: sfb30.ini
Oder im Zip-Format: sfb30.zip

WIMO Computer AG