WIMO WIMO
WIMO Computer AG / Büro Plus NexT
 
Konfiguration & Parametrisierung Artikelbestandsdarstellung für Abrufaufträge

BüroPlus 3.0 - AUFTRAG

Basis:
Es werden 2 Vorgänge benötigt:

- Bestellung an Lieferant: Definiert den Rahmenauftrag
und
- Abrufbestellung an Lieferant: Ruft die einzelnen Teillieferungen ab

Für den neuen Vorgang "Abrufbestellung an Lieferant" eignet sich z.B. ein Freier Typ, wobei das Formular herüberkopiert werden kann vom Vorgang "Bestellung an Lieferant".

1. Vorgang: Einbuchen des Rahmenauftrags an Lieferant:

Parametereinstellung: Vorgang: "Bestellung an Lieferant"

Es wird nach Abarbeiten des Vorgangs/Drucks auf das entspechende Kundenlager die bestellte Menge gebucht. Diese Menge wird im Hauptlager nicht angezeigt!

2. Schritt: Abruf der Teillieferungen

Mittels eines neuen Vorganges "Abrufbestellung an Lieferant" wird die abgerufene Bestellmenge vom Kundenlager abgezogen und dem Hauptlager (Aktuelles Lager) gutgeschrieben.


Es werden keine Umsatzzahlen verarbeitet, nur das Kundenlager (Lieferant) auf das Hauptlager(Aktuelles Lager) umgebucht. Unter Artikelstamm/Lager kann für jeden Artikel der Stand des Kundenlagers abgerufen werden.

Ablauf eines Abrufauftrages bei einem Lieferant:

1. Erstellung einer Lieferantenrahmenabrufbestellung:

BEARBEITEN / VORGANG NEUANLAGE / BESTELLUNG AN LIEFERANT:
Eingaben von: Adressnummer / Vorgang-Info-Blatt: Referenz, ect.
Wahl des Artikels, Wahl der Stückzahl, Zusatztext für spez. Bedingungen, etc.
DRUCKEN

2. Einbuchen der Lieferantenrahmenabrufbestellung:

BEARBEITEN / BESTELL-EINGANG (LIEFERANT) :

LAGERZUGANG ausführen

3. Auslösen einer Abrufbestellung beim Lieferant:

BEARBEITEN / VORGANG NEUANLAGE / ABRUFBESTELLUNG AN LIEFERANT:
Eingaben von: Adressnummer / Vorgang-Info-Blatt: Referenz, ect.
Wahl des Artikels, Wahl der Abruf - Stückzahl, Zusatztext für spez. Bedingungen, etc.
DRUCKEN ohne Abarbeitung des Vorganges

Oder

BEARBEITEN / VORGANG / ABRUFBESTELLUNG AN LIEFERANT:
Markierung der ursprünglichen Lieferantenrahmenabrufbestellung,
KOPIERE in eine ABRUFBESTELLUNG AN LIEFERANT,
Wahl der Abruf - Stückzahl
DRUCKEN ohne Abarbeitung des Vorganges

4. Einbuchen der gelieferten Ware der Abrufbestellung beim Lieferant:

BEARBEITEN / VORGANG :
Wahl der betreffenden Abrufbestellung unter "ungedruckte Vorgänge",
DRUCKEN mit Abarbeitung des Vorganges

5. Kontrolle des Standes der Abrufbestellung

STAMMDATEN / ARTIKEL :

Dies ist der jetzige verfügbare Lagerbestand auf dem Hauptlager:


LAGER wählen:


Dies ist der noch nicht abgerufene Lagerbestand beim Lieferanten:

Hinweis:
Für den selben Artikel bleibt das Kundenlager immer gleich. Es können also mehrere Abrufaufträge pro selben Artikel auf dem Kundenlager verwaltet werden.

6. Terminüberwachung der Abrufrahmenaufträge

Die Laufzeit des Abrufrahmenauftrags soll überwacht werden. Nach Ablauf des Abrufrahmenauftrags muss entschieden werden, ob er voll erfüllt wurde oder ob er noch verlängert wird. Wichtig dabei ist die Vorgabe des maximalen Laufzeitdatums.

STAMMDATEN / ARTIKEL: Wahl des betreffenden Artikels

LAGER : Wahl des betreffenden Lagers

ÄNDERN: Datumseintrag unter: Lager befristet bis zum: TTMMJJ

Nach Ablauf der maximalen Erfüllungsfrist erscheint beim Programmstart automatisch

ÄNDERN: Entscheidungswahl für Verlängern oder Löschen

Damit ist gewährleistet, dass kein Abrufauftrag unerfüllt offen bleibt!

Artikelbestandsdarstellung für Abrufaufträge

ARTIKEL / ARTIKELSTAMM:

NEU: Darstellung des Hauptlagerbestandes und des Gesamtbestandes inkl. der
offenen Lieferanten-Abrufbestellungen

Diese Darstellung gilt für die beiden Sortierungen :
Artikel......nach Nummern(num)
als auch für
Artikel......nach Nummern(Alpha.)


Massnahme: Die Datei artik.ini im Verzeichnis ...\bwin3c\auftrag\mand..\ ist
mit der modifizierten Datei zu überschreiben.

oder

die Datei artik.ini von Hand zu modifizieren gemäss nachfolgendem Beispiel.

MODIFIZIERUNG DER DATEI artik.ini (Downloaden sie hier ZIP Format)

[Artikel ... nach Nummer (Num.)]
Farbe=10;12;7;10;16;16;13;13
Formate=Header,Normal,Gesperrt
MUSTER.MUSTER=MUSTER;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Header=ArtNr,Bez1,AktEKPrLW,AktVKPr,FWBezVK,LagBest,Bez2,AktVKPrL2,FWBezVKL2,Bez3,GesLagBest
Header.MUSTER=MUSTER;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Header.ArtNr=Artikel-Nr.;0;;165;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Header.Bez1=Bezeichnung 1;0;;270;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Header.AktEKPrLW=Einkaufspr.;0;;100;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Header.AktVKPr=Verkaufspr. LW1;0;;125;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Header.LagBest=Hauptlagerbestand;0;;95;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Header.Bez2=Bezeichnung 2;1;;270;;;;166;;;;;;;;;;;;;;;;
Header.AktVKPrL2=Verkaufspr. LW2;1;;226;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Header.Bez3=Bezeichnung 3;2;;270;;;;166;;;;;;;;;;;;;;;;
Header.GesLagBest=inkl.Lief.Abrufbestell.;2;;330;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Normal=ArtNr,Bez1,AktEKPrLW,AktVKPr,FWBezVK,LagBest,Bez2,AktVKPrL2,FWBezVKL2,Bez3,GesLagBest
Normal.MUSTER=MUSTER;;;;;;;;;;;;;;;10,16;10,16;;;;;;;
Normal.ArtNr=Artikel-Nr.;0;;165;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Normal.Bez1=Bezeichnung 1;0;;270;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Normal.AktEKPrLW=Einkaufspr.;0;;100;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Normal.AktVKPr=Verkaufspr.;0;;95;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Normal.FWBezVK=Währ.;0;;40;2;;;;;5;;;;;;;;;;;;;;
Normal.LagBest=Lagerbestand;0;;58;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Normal.Bez2=Bezeichnung 2;1;;270;;;;166;;;;;;;;;;;;;;;;
Normal.AktVKPrL2=Verkaufspr. LW2;1;;196;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Normal.FWBezVKL2=Währ.;1;;40;2;;;;;5;;;;;;;;;;;;;;
Normal.Bez3=Bezeichnung 3;2;;270;;;;166;;;;;;;;;;;;;;;;
Normal.GesLagBest=inkl.Lief.Abrufbestell.;2;;296;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Gesperrt=ArtNr,Bez1,AktEKPrLW,AktVKPr,FWBezVK,LagBest,Bez2,AktVKPrL2,FWBezVKL2,Bez3,GesLagBest
Gesperrt.MUSTER=MUSTER;;;;;;;;;;;;;13,7;13,10;10,13;10,13;;;;;;;
Gesperrt.ArtNr=Artikel-Nr.;0;;165;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Gesperrt.Bez1=Bezeichnung 1;0;;270;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Gesperrt.AktEKPrLW=Einkaufspr.;0;;100;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Gesperrt.AktVKPr=Verkaufspr.;0;;95;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Gesperrt.FWBezVK=Währ.;0;;40;2;;;;;5;;;;;;;;;;;;;;
Gesperrt.LagBest=Lagerbestand;0;;58;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Gesperrt.Bez2=Bezeichnung 2;1;;270;;;;166;;;;;;;;;;;;;;;;
Gesperrt.AktVKPrL2=Verkaufspr. LW2;1;;196;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Gesperrt.FWBezVKL2=Währ.;1;;40;2;;;;;5;;;;;;;;;;;;;;
Gesperrt.Bez3=Bezeichnung 3;2;;270;;;;166;;;;;;;;;;;;;;;;
Gesperrt.GesLagBest=inkl.Lief.Abrufbest.;2;;296;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;

[Artikel ... nach Nummer (Alpha.)]
Farbe=10;12;7;10;16;16;13;13
Formate=Header,Normal,Gesperrt
MUSTER.MUSTER=MUSTER;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Header=ArtNr,Bez1,AktEKPrLW,AktVKPr,FWBezVK,LagBest,Bez2,AktVKPrL2,FWBezVKL2,Bez3,GesLagBest
Header.MUSTER=MUSTER;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Header.ArtNr=Artikel-Nr.;0;;165;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Header.Bez1=Bezeichnung 1;0;;270;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Header.AktEKPrLW=Einkaufspr.;0;;100;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Header.AktVKPr=Verkaufspr. LW1;0;;125;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Header.LagBest=Hauptlagerbestand;0;;95;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Header.Bez2=Bezeichnung 2;1;;270;;;;166;;;;;;;;;;;;;;;;
Header.AktVKPrL2=Verkaufspr. LW2;1;;226;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Header.Bez3=Bezeichnung 3;2;;270;;;;166;;;;;;;;;;;;;;;;
Header.GesLagBest=inkl.Lief.Abrufbestell.;2;;330;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Normal=ArtNr,Bez1,AktEKPrLW,AktVKPr,FWBezVK,LagBest,Bez2,AktVKPrL2,FWBezVKL2,Bez3,GesLagBest
Normal.MUSTER=MUSTER;;;;;;;;;;;;;;;10,16;10,16;;;;;;;
Normal.ArtNr=Artikel-Nr.;0;;165;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Normal.Bez1=Bezeichnung 1;0;;270;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Normal.AktEKPrLW=Einkaufspr.;0;;100;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Normal.AktVKPr=Verkaufspr.;0;;95;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Normal.FWBezVK=Währ.;0;;40;2;;;;;5;;;;;;;;;;;;;;
Normal.LagBest=Lagerbestand;0;;58;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Normal.Bez2=Bezeichnung 2;1;;270;;;;166;;;;;;;;;;;;;;;;
Normal.AktVKPrL2=Verkaufspr. LW2;1;;196;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Normal.FWBezVKL2=Währ.;1;;40;2;;;;;5;;;;;;;;;;;;;;
Normal.Bez3=Bezeichnung 3;2;;270;;;;166;;;;;;;;;;;;;;;;
Normal.GesLagBest=inkl.Lief.Abrufbestell.;2;;296;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Gesperrt=ArtNr,Bez1,AktEKPrLW,AktVKPr,FWBezVK,LagBest,Bez2,AktVKPrL2,FWBezVKL2,Bez3,GesLagBest
Gesperrt.MUSTER=MUSTER;;;;;;;;;;;;;13,7;13,10;10,13;10,13;;;;;;;
Gesperrt.ArtNr=Artikel-Nr.;0;;165;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Gesperrt.Bez1=Bezeichnung 1;0;;270;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Gesperrt.AktEKPrLW=Einkaufspr.;0;;100;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Gesperrt.AktVKPr=Verkaufspr.;0;;95;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Gesperrt.FWBezVK=Währ.;0;;40;2;;;;;5;;;;;;;;;;;;;;
Gesperrt.LagBest=Lagerbestand;0;;80;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Gesperrt.Bez2=Bezeichnung 2;1;;270;;;;166;;;;;;;;;;;;;;;;
Gesperrt.AktVKPrL2=Verkaufspr. LW2;1;;196;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;
Gesperrt.FWBezVKL2=Währ.;1;;40;2;;;;;5;;;;;;;;;;;;;;
Gesperrt.Bez3=Bezeichnung 3;2;;270;;;;166;;;;;;;;;;;;;;;;
Gesperrt.GesLagBest=inkl.Lief.Abrufbestell.;2;;296;2;2;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Alles was fett geschrieben ist, muss in die existierende Datei eingefügt werden.
Am besten verwendet man zum Editieren den Windows-Editor .

MODIFIZIERUNG DER ARTIKEL-KURZLISTE

Es werden zusätzliche Informationen für die Abruf-Prozedur in den Ausdruck eingefügt:

Die Datei art0.lst ist im List & Label -Programm entsprechend zu modifizieren:

Tabelle: modifiziert
Spalte der Tabelle: Titel der Spalte

Spalte der Tabelle Titel der Spalte

ArtNr+'¶'+MatchCd
Bez1+'¶'
LiEK0Pr+'¶'+VK0Pr
LiLiefNr+'¶'+AktEKBstNr
LagNr+'¶'+LagOrt+'¶'+LiEKDatum
LagBest+'¶'+ Str$(Val(GesLagBest)-Val(LagBest),2,0) +'¶'+ GesLagBest +'¶'

ArtNr¶Match Code
Artikeltext 1¶
EK 0¶VK 0
Lieferant Nr.¶Bestell Nr.
Hauptlager Nr.¶Hauptlagerort¶Lief.Best.Datum¶Abrufauftrag
Hauptlager¶Abruf-Rest¶Total-Menge¶

Downloads:

artik.ini

arto.lst
art0.lsv

Diese Datei können sie auch als PDF herunterladen:
bp-abruf2-proc.rtf.pdf
oder als ZIP-Datei
bp-abruf2-proc.rtf.pdf

WIMO Computer AG
Hr.K.Kerscher
15.5.2002

WIMO Computer AG